Koch- & Food-Blog, abschweifendes

sacre e profane


Trostessen

Der beste Gatte von allen und ich mussten uns gestern bei einem guten Abendessen im Kleinschmidtz über das Wetter trösten. Und es war gut: Tunfisch an Basilikum-Tomatenöl auf Algen-Zucchini-Streifen mit neuen Kartöffelchen. Der Mann verspeiste Lende vom Iberico-Schwein, Ratatouille, Möhren- und Kartoffel-Pürée. Dazu tranken wir Rosé (der Gatte) und Sauvignon aus der Touraine. Eine bayrische Creme mit Erdbeer-Espuma-Topping passte auch noch rein. Das Restaurant Kleinschmidtz ist unser Liebling, insofern essen wir oft und gerne dort und sind, da dem Team freundschaftlich verbunden, brutalstmögliche Kritiker, aber gestern passte mal wieder alles.

Kleinschmidtz Innenansichten

Ich muss nochmal auf den „Sauvignon Touraine AOC Le Petiot 2009“ zurückkommen, vor dem ich niederknien möchte. Mehr davon!



Kommentieren