Koch- & Food-Blog, abschweifendes

sacre e profane


Marktbesuch

Market today

Nachdem das Wetter sich langsam auf die Jahreszeit besinnt, in der es stattfindet, war ich auf dem V-Markt, was ohne Regen auch mal fein ist. Wurzelspinat, Sellerie, Chilis, 1 Feige, Mozzarella, Tomaten, Brot, zwei dicke rote Frühlingszwiebeln, Pinienkerne, Petersilienwurzeln – für die kommenden Strohwitwen-Lunch-Partien gerüstet. Heute Mittag aber kalte Küche, da Abends Ausgang geplant. Beim Käsestand einen Wasabi-Frischkäse entdeckt, den ich mir auf Rustico-Brot vom Pfister serviert habe, ergänzt mit Pilzbutteraufstrich. Nachtisch Erdbeeren mit Joghurt – alles etwas frugal, nun ja.

Der beste Gatte hat heute morgen halb Föhr nach einer Frühstücksbeiz abgelatscht, die es da natürlich nicht gibt (bzw. nur in Wyk, weil die Leute in den Dörfern inkl. der Urlaubsgäste daheim frühstücken). Ist halt nicht München, gelle?

Doch hier ist es gerade BORING… Wenn das so weiter geht, guck ich morgen noch Fußball…  Muss überlegen, WO ich heute Abend mit der Freundin essen soll. Nicht einfach, da Szenelokale nervig, aber immer in die selben Schuppen will man auch nicht. Ich bin nörgelig und will Pfannkuchen! Perfektes Dinner gestern auch BORING, spielt diese Woche in München, ist aber kein Münchner dabei, also bitte! Und dann gleich so seltsame Erklärungen, dass wir Münchner lieber unter uns seien und wohl eher schwierig. Tja, was soll ich als geborene Westfälin (schwierig von Natur aus) dazu sagen? Bin offiziell durch Münchner Onkel nach 20 Jahren eingebürgert worden und seit dem auch lieber „unter uns“;-)

Schöner Blog für süße Sehnsucht: The Hazel Bloom! Soeben abonniert, hier gibt’s Pfannkuchen!



Kommentieren