Sparpaket

Grünzeug fressen

So, jetzt hab ich mich schonmal über das Hyper-Sparpaket der lieben Bundesregierung informiert, was doch ganz gut zum aktuellen Diätvorhaben des Gatten und seiner Frau zu passen scheint.  Da kam dann auch zum Mittag eher Sparsames auf den Tisch: Tomaten, Gurken, Mozarella. Der Gatte richtete das Ganze gar lieblich an und wir aßen dann gaaanz langsam. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Programm bis morgen durchstehen.

Was die liebe Regierung angeht: Wenn ich für meine Kunden derartig schlamperte Budgets zusammenschustern würde, säße ich längst auf der Straße. Alles doch sehr realitätsfremd da oben in Bärlin. Oder wie ein schnoddriger Berliner Fremdenführer angesichts des beflaggten Kanzleramts mal den geführten Fremden gegenüber anmerkte: „Is der Lappen druff, sind die Lumpen drin.“ Das war aber noch bei Schröder;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.