Cooking for Strohwitwen: Lunch No. 1

Paprika, Möhre, Selleriekraut...

Disziplin ist die halbe Miete. Da auch Strohwitwen essen müssen, kochen sie natürlich selber. Hier die erste Mahlzeit senza Ehemann: Paprika/Möhrenpfanne schmeckt auch allein gegessen, ist gesund und wärmt bei weiterem Dauerregen im Münchnerischen. Ich nehme 1 rote Paprikaschote, 2 mittelgroße Möhren, 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 2 Eßlöffel ungesalzene Pistazien, 1 Chilischote und ein Büschel Selleriekraut, welches ich auf dem Balkon anbaue, wo es dank feuchtem Wetter mittlerweile auf 2 Metern Höhe wuchert. 2-3 EL frisch geriebenen Parmesan brauchen Sie auch noch.

Schneiden Sie das Gemüse schön klein und werfen Sie zuerst die Paprika, Möhren und Chili (mit Kernen, Sie sind ja kein Weichei) in auf mittleren Temperaturen erhitztes Olivenöl (extra virgine). Salzen Sie das Zeug großzügig mit Meersalz und lassen Sie es gut angehen, dann kommen Zwiebel und Knoblauch hinzu. Jetzt hübsch anbraten, es darf ruhig hier und da ein bisschen anbräunen, aber nicht schwarz werden lassen. Nach ein paar Minuten geben Sie die kleingeschnittenen Stiele des Selleriekrauts und die Pistazien hinzu. Wieder ein paar Minütchen schmoren lassen, jetzt reicht die niedrige Stufe, und zum Schluß die feingewiegten Selleriekrautblätter und 2/3 des Parmesans hineingeben, kurz umrühren und 1-2 Minuten in der Pfanne ziehen lassen.

Schön schmoren lassen!
Gemüsevariation für Strohwitwen

Das fertige Gemüse auf einem großen Teller anrichten und mit dem Rest Parmesan bestreuen. Guten Appetit! Ich hab zwei gesalzene Tomaten, 1 Scheibchen Büffelmozarella und ein paar Blätter Basilikum plus 1 Schuss Olivenöl als frische Beigabe dazugetan.

Garantie: Alleinessen macht auch Spaß und mit diesem Rezept werden Sie ordentlich satt!

2 Kommentare auch kommentieren

  1. DerGatte sagt:

    „Alleinessen macht auch Spaß“??? Ich darf doch energisch Einspruch erheben!

  2. Man tut, was man kann;-) Aber Einspruch ist genehmigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.