Koch- & Food-Blog, abschweifendes

sacre e profane


WM-Blogs

Lese gerade bei Meedia von den schlappen WM-Blogs unserer Gebühren-Sender, was auch daran liegen mag, dass hier die Fütterungsaspekte vergessen werden. Deshalb kurz die Ernährungsgeheimnisse zukünftiger Weltmeister:

Ghana vor, noch ein Tor: Natürlich Fufu (Maniok und Kochbananen), serviert mit scharfer Sauce spornt dieser Kraftbrei die Buben garantiert zu Höchstleistungen an.

Im Chiemsee gibts guten Fisch, in Südafrika (kein Foto) auch.

Deut-Schland: Jogi, gib uns Fisch! Die sacre e profane Redaktion rät zu Brokoli mit gedünstetem Fisch, denn der Sieg ist Kopfsache. Was die Ghanaer nicht wissen: Unsere Truppe kriegt Studentenfutter, das ist nämlich gut fürs Brain. Wegen der Nüsse. Außerdem füttert der Trainer die Jungs mit den Geheimwaffen Birnen-Avocado-Salat und Sojamilch. Alles bestens geeignet, Konzentrationsschwierigkeiten, schlechte Laune und rasche Ermüdung ins Aus zu kicken! Tröööööt!!!!



Kommentieren