‚Thai Thai‘ auf Föhr

on

Das Restaurant ‚Thai Thai‘ (thai-thai-foehr.de) am Kapitän-Paulsen Weg 1 in Nieblum lädt täglich zwischen 11 und 23 Uhr zu thailändischen Gerichten ein. Nun könnte man sicher fragen, warum jemand wie ich an die Norddeutsche Küste fährt, nur um ausgerechnet dort keine Nordseekrabben, sondern etwas thailändisches zu essen.

Ich frage sogar noch weiter: „Was um Himmels Willen macht eigentlich ein Thai-Restaurant in einem non-urbanen Dörfchen wie Nieblum?“

rotes Thai-Curry im Thai Thai

Peter Krieckhaus, der ältere Herr mit grauen Haaren und einem Gesicht, wie es norddeutscher nicht sein könnte, gibt mir die Antwort: Weil er nämlich seit 30 Jahren mit Lee Kriekhaus verheiratet ist, und die sei nun mal ausgebildete Thai-Köchin. Mit ihr tingelte der geborene Wyker jahrelang mit verschiedenen mobilen Thai-Buden über die Märkte, Messen und Großveranstaltungen des Nordens, hatte dann aber offenbar Sehnsucht nach der Ruhe und Beschaulichkeit des Insellebens und bezog vor einem Jahr die Räume der ehemaligen ‚Ole Backstuv‘ in zentraler Lage in Nieblum.

Es gibt das volle Programm: Von Tom-Gha-Kai als eine von vielen Suppen bis hin zu Reis- und Nudelgerichten mit und ohne Schwein, Huhn, Rind, Garnele und Ente. Ein Mittagstisch mit 12 Menüs lockt mit moderaten Preisen und lädt bis 14:30 zum Ausprobieren ein. Die Portionen befriedigen auch ausgehungerte Ansprüche. Ich hatte bisher  Frühlingsrollen (drei große, mir persönlich zu viel Teig), Wan-Tan (reichlich & knusprig), eine Vorspeisensuppe (perfekt), gebratene Nudel mit Huhn und Gemüse (ganz großartig), ein rotes Hühner-Curry (sensationell), ein grünes Schweine-Curry (geschmacklich toll, das Fleisch nicht ganz so hip), gebratenen Reis (einwandfrei) und einen Glasnudelsalat (exzellent, wenn auch brüllend scharf).

Thai-Nudeln im Thai Thai
Pad-Thai - Reisnudeln im Thai Thai

Ich kenne die Asia-Küche rauf und runter: Ja, das ‚Thai Thai‘ ist möglicherweise keine gehobene Edel-Küche, aber ganz sicher ist sie großartiges Kunsthandwerk. Wer von Fisch & Krabben & deutscher Küche zwischendurch mal die Nase voll hat, der holt sich hier mal eben ein geschmackliches Kontrasterlebnis. Meine persönliche Empfehlung ist der Glasnudelsalat für alle, die’s heute mal scharf brauchen.

2 Kommentare auch kommentieren

  1. 2 Seelen, 1 Gedanke: Scharf! In Muc und Nieblum jedenfalls;-)

  2. DerGatte sagt:

    Tscha, wir sind eben hot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.