Gar nicht perfektes Dinner und perfekte Sushi

Kommunikation kann so schwierig sein und die Technik hat immer ihre Tücken – da zeigte das gestrige „Perfekte Dinner„, bei dem nach der Werbepause der erste Teil der Sendung wiederholt wurde, wofür vom Hauptgang bis zur Bewertung der Rest ausfiel. Schade, da diesmal eine sehr reizende Kandidatin an den Töpfen wirkte, der ich doch einen Komplettauftritt gegönnt hätte. Der Programmfehler wirft Fragen auf. Läuft da womöglich alles vollautomatisch ab? Guckt keiner der Macher mit, wenn die Sendung läuft? Fühlt sich niemand der PD-Crew zumindest soweit verantwortlich, dass er/sie auf der Website eine kleine Entschuldigung postet?

Wir sind erstaunt und kochen lieber selber, was ich heute aber nicht getan habe, weil ich mit einem Freund Sushi essen war, im Sushi King am Radlsteg 1 (ganz in der Nähe vom Marienplatz, also Zentrum München), wo sie ein Running Sushi haben und alles wirklich sehr gut schmeckte.

Bayrische Radis - nur so als Anregung und um etwas Farbe in den grauen Februartag zu bringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.