Pasta mit Garnelen

Schnelle Pasta mit Garnelen – das bisschen Luxus muss sein, denn wir geben das Geld lieber fürs Essen aus, bevor es in der Krise verschwindet. Im Ernst: diese feine Pasta können Sie in einer halben Stunde auf den Tisch bringen, perfekt, wenn Sie wie wir wenig Zeit haben. Wir nehmen für 2 Personen 200 Gramm Bio-Garnelen (das sind wir uns wert), 2 Schalotten, 2-3 Zehen Knoblauch, 1 Chilischote, Meersalz, eine Spur getrocknete Kräuter (Salbei, Thymian, provenzialisch), viel gutes Olivenöl und so an die 250 Gramm Spaghetti.

Zuerst setzen wir das Wasser für die Nudeln auf. Während dieses auf Kochtemperatur kommt, schnippeln wir uns die Schalotten und den Knoblauch klein und schneiden die Chilischote in feine Streifen (Weicheier entfernen die Kerne, wir nicht).

Timing ist die halbe Miete: erstmal Wasser für die Pasta kochen!

Dann spülen wir die Garnelen in einem Sieb unter fließendem kalten Wasser ab und lassen sie in einem Sieb abtropfen.

Unsere Bio-Garnelen haben wir schön abgespült.

Jetzt sollte das Nudelwasser kochen: kräftig salzen und die Pasta (unsere brauchen 8-10 Minuten bis al dente) hineingeben. Dann reichlich Olivenöl in einer schweren Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen und die Knoblauch-Schalotten-Chili-Mischung darin 2 Minuten anschwitzen, kräftig mit Meersalz salzen, dann runter auf kleinste Temperatur stellen.

Hier braten Knoblauch, Schalotten und Chili an...

Zwiebeln & Co. nun ca. 5 Minuten leicht anbräunen. Zum Schluss die Garnelen hinzugeben, mit den Kräutern und einer Prise Meersalz würzen und ca. 2 Minuten garen. Sie sollten nicht mehr glasig, aber auch nicht hart sein.

Obacht: Die Garnelen brauchen nicht lang, um gar zu werden!

Spaghetti abgiessen und unter die Garnelen mischen.

Fast fertig: Nudeln und Garnelen in der Pfanne mischen.

Und dann wird serviert: Bon Appetit!

Pasta & Garnelen, das haben wir uns verdient!

4 Kommentare auch kommentieren

  1. Liebe Sacre,

    Pasta mit Garnelen, da bekomme ich gleich Hunger. Muss ich unbedingt nachkochen. Schönen Blog hast du hier.

    Es grüßt

    Martin

  2. Danke für das nette Feedback und ja: nachkochen!!:-)

  3. Sebastian Abels sagt:

    Löingt gut, die Schalotten passen super, ich gebe beim Dünsten allerdings noch ein paar FRISCHE Blätter Spinat hinzu.

  4. Spinat passt ganz hervorragend. Merci für den netten Post:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.