Koch- & Food-Blog, abschweifendes

sacre e profane


Gesund ins neue Jahr: Endiviensalat

Wir hoffen, Sie sind gesund und munter ins neue Jahr gerutscht und wünschen Ihnen nur das Allerbeste!

Nach all der Völlerei leiten wir erst einmal ein paar Detox-Maßnahmen ein, wozu SALAT gehört, damit wir 2012 am Strand eine (einigermaßen) gute Figur machen.

Endiviensalat hat ordentlich Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium sowie dringend benötigte Vitamine wie Folsäure und Vitamin A, das bekanntermaßen gut für die Augen ist und deshalb für uns Bildschirmeulen wichtig. Wir bereiten diesen leicht bitteren Salat mit Pellkartoffeln zu – eine vollwertige Mahlzeit zu der Sie nun wirklich kein Fleisch brauchen.

Endiviensalat ist schön grün-gelb und gesund!

Wir nehmen einen halben Kopf Endiviensalat für 2 Personen, sechs bis acht Grenaille-Kartöffelchen (oder eine andere festkochende Art), ein halbe weiße Zwiebel, den Saft einer halben Zitrone (ca. 1 Eßlöffel) , zwei Eßlöffel Olivenöl, Meersalz, schwarzen Pfeffer, einen halben Teelöffel Dijonsenf und einen Viertelliter heiße Gemüsebrühe.

Öl, Senf, Zitrone und Zwiebel: die Basis für unser Dressing

Zunächst stellen wir die Kartoffeln auf und kochen sie in der Schale gar. Währenddessen waschen wir unseren Salat gründlich und zupfen ihn in mundgerechte Stücke, die wir im Salattrockner trocken schleudern. Nun noch rasch die Zwiebel gepellt und gehackt – die weißen Zwiebeln sind in der Regel recht groß, deshalb reicht uns ein halbe.

Ein paar Kartöffelchen sind ruckzuck gekocht.

Die weiße Zwiebel schnippeln.

Heiße Gemüsebrühe steht bereit.

Dann rühren wir uns ein Dressing aus der halben Zitrone mit Salz und Pfeffer sowie dem Dijonsenf an, mixen das Öl und dann die Zwiebelstückchen darunter. Unsere Kartoffeln sollten jetzt gar sein. Während wir sie pellen und in dicke Scheiben schneiden, kochen wir schnell die Gemüsebrühe, gute Biobrühe tut den Job.

Basis-Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Pfeffer und Salz anrühren.

Zwiebeln hinein!

Unsere Pellkartoffeln sind auch schon gar und schnell abgezogen.

Die Hälfte der heißen Brühe mischen wir in das Dressing, mixen dieses schön durch und werfen dann die Kartoffelscheiben hinein, die wir kurz unterheben.

Kartoffeln unterheben! Wir pfeffern diese gern noch ein wenig extra.

Jetzt kommen die Salatblätter hinzu, die wir mit den Kartoffeln schön vermengen. Zum guten Schluß gießen wir den Rest der Brühe über den Salat, vermischen alles nochmals gescheit und lassen das Ganze ein paar Minuten durchziehen.

Den Ediviensalat gut durchmischen und den Rest Brühe hineingeben. 5 Minuten ziehen lassen, nochmal mischen. Fertig!

Dann wird serviert!

Endiviensalat ist gesund und schmeckt: guten Appetit!



Kommentieren