Pasta mit Lauch, Schafskäse und Pinienkernen

Spaghetti schmecken wunderbar mit frischem Lauch oder Porree. Wir reichern dieses Gericht mit Schafskäse, griechischem Joghurt, Pinienkernen und ein paar Zitronenscheiben an. Sie benötigen für zwei Personen zwei nicht zu dicke Stangen Lauch, ein Stückchen Schafskäse, zwei Esslöffel griechischen Joghurt, drei Zitronenscheibchen von der Bio-Zitrone, eine kleine Hand voll Pinienkerne, 1 Schalotte, Szechuan-Pfeffer und Meersalz aus der Mühle, Olivenöl, eine kleine Chili-Schote, frisch geriebenen Parmesan und natürlich Nudeln.

Zutaten für unsere Lauch-Pasta...

Den Lauch schön spülen und in nicht zu dünne Ringe schneiden. Das grobe Grün werfen wir weg. Die Schalotte schälen und klein schneiden. Die Chili ebenfalls klein häckseln. Eine Bio-Zitrone heiss abspülen und drei Scheibchen herausschneiden. Auf einem Teller den Schafskäse in kleinere Stückchen zerteilen. Außerdem eine gute Portion Parmesan reiben und bereit stellen. Das wäre unser Mis en Place für ein stressfreies Finish.

Alles klein schnippeln. Hier der Lauch.
Frischen Parmesan brauchen wir auch...
...diesen reiben wir bevor die Kocherei los geht.
Eine Portion Schafskäse zerbröselt mit dem Messer.

Parallel setzen Sie einen großen Topf Wasser auf, das kochen sollte, wenn Sie mit der Gemüseschnippelei fertig sind. Salzen und die Spaghetti hineingeben.

Spaghetti kochen - parallel zum Gemüse braten.

Eine geräumige Pfanne haben Sie bereits mit reichlich Olivenöl angeheizt, hier werfen Sie nun die Schalotte und die Chili hinein, lassen diese kurz angehen und geben dann die Lauchringe hinzu, die Sie erst einmal durchschwenken und dann auf mittlerer bis kleiner Hitze garen. Geben Sie die Zitronenscheiben hinzu und rühren Sie diese unter. Die Gemüsemischung mit Szechuan-Pfeffer und Meersalz abschmecken und mehrfach wenden. Dann werfen Sie die Pinienkerne hinein und lassen diese ganz zart anbräunen.

Erst Olivenöl erhitzen und Schalotte mit Chili anbraten.
Hier schmurgelt unser Lauch.
Zitrone bringt ein schönes Aroma und wir brauchen nur wenig Salz.

 

Auch die Pinienkerne passen perfekt zum Lauch.

Kurz bevor unsere Pasta gar (al dente!) ist, geben Sie den Joghurt ins Gemüse und vermischen diesen mit dem Porree.

Nicht mit dem Joghurt sparen! Aber auf niedriger Temparatur einrühren!

Dann heben Sie die Schafskäsestückchen unter das Gemüse. Nun gießen Sie das Nudelwasser ab bzw. geben Sie die Nudeln in ein Sieb, lassen sie kurz abtropfen und werfen Sie in die Pfanne. Untermischen. Fertig.

Fast fertig: jetzt kommt der Schafskäse hinein...
Satt überlappend: Spaghetti für hungrige Geistesarbeiter.

Wir richten an – mit und ohne Parmesan. Bon Appetit!

Mit Parmesan: unsere Lauch-Pasta
Showcase: Lauch-Spaghetti im Licht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.