Chili-Öl! The Love of Chilies schickt frische Schoten

on

Haben wir schon berichtet, dass The Love of Chilies jetzt eine deutsche Website hat? Und den Hot Blog gibt’s jetzt auch in plain old German. Schauen Sie doch mal rein: die gefriergetrockneten Chilis von Josefina Petrus sind unvergleichlich aromatisch!

Weil gerade eine Riesenernte eingefahren wurde, bekamen wir heute eine schöne Portion frische Chilischoten mit der Post geschickt. Und diese haben wir umgehend für ein scharfes Öl verwendet. (Schnell den Blog checken: vielleicht erwischen Sie noch ein paar frische Früchtchen – die bekommt, wer jetzt rasch eine Dose oder ein Nachfüllpack ordert!)

Scharfe Post: frische Schoten von The Love of Chilies
Knallrot: Da sind die hotten Früchtchen!
Nahaufnahme: Die spezielle Sorte gehört zur Pequin-Familie – Schärfegrad 8 auf der Scroville-Skala (die den Capsaisin-Gehalt misst, falls Sie’s genau wissen möchten)

Ein Chiliöl machen Sie natürlich auch mit Links: Eine saubere Glasflasche zur Hand nehmen (recyclen Sie!), ein Zweiglein frischen Rosmarin und ein, zwei ebenfalls frische Lorbeerblätter unter fliessendem Wasser spülen, auf einem sauberen Handtuch trocknen und in die Flasche geben.

Dann spülen wir unsere tollen Schoten heiss ab, trocknen diese ebenfalls kurz und halbieren sie. Ein paar kleinere Stückchen dürfen auch dabei sein. Alles kommt nun in die Flasche – in diesem Fall arbeiten wir mit OP-Handschuhen, bei der Menge Chilis lieber auf Nummer sicher, als brennende Augen, weil ein Chili-Fingerlein hineingerät;-)

Unsere Zutaten kommen zuerst in die Flasche.

Simpel und attraktiv:

Nochmal fürs Auge: alles drin, jetzt noch das Öl…

Nun noch ein ganz besonders gutes Olivenöl hineinfüllen und luftdicht verschliessen. Fertig!

Sieht gut aus!

Das Chiliöl sollte jetzt ein paar Tage im Dunklen ziehen – danach darf es genossen werden. Zum Beispiel ein Spritzer auf die Pasta, an Gebratenes (Fisch & Fleisch) oder was Ihnen sonst noch einfällt.

Jetzt heisst es abwarten. Nächste Woche wird probiert!

Wir sind gespannt, wie diese ausgezeichneten Chilis unser Öl aromatisieren! Den Rest der frischen Schoten nehmen wir für eine Pasta her:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.