Asia Omelette

on

Immer das Gleiche zum Frühstück langweilt. Deshalb bereiten wir uns ein sonntägliches Asia-Omelette für zwei. Achtung: scharf! Sensible Zungen lassen die Chilis weg. Alle anderen nehmen für dieses Omelette 6 Eier, einen Bund Koriander, ein halbes Kästlein Kresse (stilecht z. B. Daikon-Kresse, aber die normale tut es auch), 1-2 frische Thai-Chilis (grün oder rot), 1 Teelöffel getrockneter grüner Pfeffer (zerstossen im Mörser), 60 Gramm Frischkäse (wir nahmen Ziegenfrischkäse), 3-4 Frühlingszwiebeln sowie etwas gute Butter und eine Prise Salz.

Kresse, Koriander und Frischkäse für unser asiatisches Omelette
Kresse, Koriander und Frischkäse für unser asiatisches Omelette

Zuerst schneiden wir die Frühlingszwiebeln in nicht zu grobe Ringe, weißen und grünen Teil separat bereitstellen. Dann hacken wir den Koriander fein, wobei wir ein paar Blättchen für die Deko reservieren. Diese stellen wir mit der abgeschnittenen Kresse (Küchenschere!) ebenfalls bei Seite. Dann werden noch die Chilis in feine Ringe geschnittenen oder fein gehackt.

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, weiße und grüne kommen separat zum Einsatz.
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, weiße und grüne kommen separat zum Einsatz.

Nun stellen wir eine große oder zwei kleinere Pfannen auf mittel bis höhere Temperatur und lassen darin einen guten Eßlöffel Butter schmelzen, darin dünsten wir die weißen Teile der Frühlingszwiebeln glasig.

Weiße Frühlingszwiebeln in Butter glasig dünsten
Weiße Frühlingszwiebeln in Butter glasig dünsten

Währendessen geben wir unsere Eier in eine Schüssel, verquirlen diese kräftig mit einer guten Prise Salz (circa 0,5 Teelöffel) sowie dem grünen Pfeffer und mischen den Frischkäse in Flöckchen unter. Die Eiermasse kommt nun zu den Frühlingszwiebeln. Temperatur auf geringe Hitze reduzieren, Chilis und Zwiebelgrün drüberstreuen und das Omelette stocken lassen. Das dauert einige Minuten und zwar so lange, bis die Oberfläche unseres Omelettes gerade noch ein bisschen feucht ausschaut. Alternativ kurz wenden.

Phase 1: Eiermasse über die angebratenen Zwiebeln geben, Chili und Zwiebelgrün drauf, stocken lassen
Phase 1: Eiermasse über die angebratenen Zwiebeln geben, Chili und Zwiebelgrün drauf, stocken lassen

 

Phase 2: Koriander drüber geben, fertig! (wir haben das Omelette übrigens kurz gewendet)
Phase 2: Koriander drüber geben, fertig! (wir haben das Omelette übrigens kurz gewendet)

Dann den gehackten Koriander auf das Omelette geben, dasselbige zusammenklappen, mit Kresse und den Korianderblättchen bestreuen und servieren. Brezn oder Breznsemmeln schmecken prima dazu!

Nicht verkehrt: asiatisches Omelette zum Frühstück mit Brezn-Semmel
Nicht verkehrt: asiatisches Omelette zum Frühstück mit Brezn-Semmel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.