Lunch: Salbei-Ravioli mit Champignons und Büffel-Mozzarella-Salat

on

No Rest for the Wicked! Aber Essen (& Trinken) hält bekanntlich Leib und Seele zusammen, weswegen wir uns einen sensationell schnellen Lunch mit Ravioli und Salat bereiten. Dafür brauchen wir knapp 15 Minuten im Teamwork.

Unsere frischen Ravioli – gefüllt mit Topfen (= Quark), Basilikum und Parmesan sieden in drei Minuten al dente. Währenddessen braten wir ein paar braune Champignons in Olivenöl und guter Butter mit einigen zerpflückten Salbei-Blättchen an. Die Ravioli abgießen und dann in der Öl-Butter-Pilz-Mischung schwenken und ein, zwei Minuten auf ausgestellter Herdplatte ruhen lassen. Dann darf serviert werden: Geben Sie noch etwas frisch geriebenen Parmesan über die Ravioli.

Frische Ravioli mit Salbei und Egerlingen
Frische Ravioli mit Salbei und Egerlingen

Dazu gibt es einen einfachen Salat, der durch seine guten Zutaten punktet: ein kleiner Kopf knackiger Romana-Salat, drei Romanelli-Tomaten (oder eine andere Sorte mit Geschmack) in feine Scheiben geschnitten und ein Büffel-Mozzarella, den wir in grobe Stückchen zerteilen – mehr braucht es nicht. Dazu mixen wir uns eine Vinaigrette aus Dattel-Balsam, einer guten Prise Meersalz und ein, zwei Umdrehungen schwarzen Pfeffers aus der Mühle. Den Romana-Salat nach dem Waschen in mundgerechte Stückchen zupfen! Der Esser soll damit keine Arbeit haben. Tomaten, Salat und Mozzarella behutsam vermischen. Fertig!

Mozzarella-Salat mit Feigen-Balsam, der hier für eine wunderbare Note sorgt.
Mozzarella-Salat mit Dattel-Balsam, der hier für eine wunderbare Note sorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.