Koch- & Food-Blog, abschweifendes

sacre e profane


Harissa-Huhn an frischem Gemüse

Quick Lunch ohne Fisematenten: Wir nehmen uns zwei Waldhuhnbrüste her, die wir mit einer Prise Harissa (haben wir aus dem Africa-Laden: Top-Mischung!), Meersalz, Frühlingszwiebeln und jungem Knoblauch in 3-4 Esslöffeln Olivenöl resch anbraten und dann auf mittlerer Temperatur fertig garen. Dazu gibt’s junges Gemüse: zwei Möhren, 2 rote Spitzpaprika, eine Schalotte, zwei, drei Zehen vom jungen Knoblauch und ein paar Egerlinge sowie eine frische Chilischote in reichlich Olivenöl schön weich schmoren, ab und zu wenden, zwischendrin mit Meersalz salzen und einen guten Teelöffel Harissa hinzugeben. Je zwei Hand voll Baby-Blattspinat und Baby-Mangold kurz in einem Topf auf niedriger Temperatur zusammenfallen lassen, dann im Sieb abtropfen und zum Schluss für zwei, drei Minuten zum Gemüse geben. Abschmecken und eventuell ein bisschen nachsalzen.

Waldhuhn mit jungem Gemüse

Waldhuhn mit jungem Gemüse

Servieren Sie das Huhn mit einem großen Löffel griechischen Joghurt und ein wenig Parmesan.

Sieht gut aus, schmeckt gut! Schön scharf;-)

Sieht gut aus, schmeckt gut! Schön scharf;-)

 



Kommentieren