Gnocchi selber machen

Gnocchi selber machen ist eigentlich ganz einfach – sage heute mal ich (der Gatte der Chefin). Und ich weiß, wovon ich spreche, denn ich habe mich jahrelang davor gedrückt – und sie jetzt zum ersten Mal gemacht. Ja, es ist wirklich so einfach, dass man nie wieder fertige Gnocchi zu kaufen braucht und sie von nun an einfach selber machen kann.

1. Gnocchi selber machen: Rezept

Du brauchst für 3 Personen:

  • 600 Gramm mehlige Kartoffeln
  • 150 Gramm Mehl
  • Prise Salz

Mehr ist nicht nötig, sieht man von Topf, Kartoffelpresse und einer Unterlage zum Kneten ab.

Dieses Rezept kommt ohne Ei aus – und man braucht auch kein Ei. Wer ein Ei nehmen will, läßt dafür mindestens 75 Gramm Mehl weg. Es ist aber nicht nötig, der Teig bindet auch so.

Gnocchi selber machen: Kartoffeln
Gnocchi selber machen: wichtig sind mehlige Kartoffeln

Die Menge reicht für drei Personen als erster Gang oder für 2 zum Sattwerden.

Bei vier Personen rate ich zu

  • 800 Gramm mehlige Kartoffeln
  • 200 Gramm Mehl
  • Prise Salz

Beim Mehl reicht völlig normales Mehl, wer will kann auch Dinkelmehl, Maronimehl, Kartoffelmehl (glutenfrei) nehmen.

Gnocchi selber machen: Mehl
Für das Mehl braucht man eine Arbeitsplatte oder Arbeitsfläche, uns reichte eine Salatschüssel.

Zum Gnocchi selber machen brauchst du eine Kartoffelpresse, so wie diese hier:

Gnocchi selber machen: Kartoffelpresse
Gnocchi selber machen: nur mit Kartoffelpresse!

Gibts bei Amazon für 12 bis 25 Euro. Uns reicht die einfachste Version.

2. Kartoffeln kochen

Die Kartoffel mit oder ohne Schale kochen, am Ende brauchst du eben die geschälten Kartoffeln. Für das Mehl könnte man ein großes Brett oder die Küchenablage nehmen. Wir haben einfach eine große Salatschüssel genommen. Die Kartoffeln sollen gar sein, also mindestens 15 bis 20 Minuten kochen.

Gnocchi selber machen: Kartoffeln und Mehl
Gnocchi selber machen: Kartoffeln und Mehl

3. Kartoffeln ins Mehl pressen

Wer Gnocchi selber machen will, sollte sich hier ans Rezept halten: Die gekochten mehligen Kartoffeln noch heiß mit der Kartoffelpresse ins Mehl pressen. Sieht so aus:

Gnocchi selber machen: Kartoffeln ins Mehl pressen
Gnocchi selber machen: Kartoffeln ins Mehl pressen

4. Kartoffeln mit Mehl zu Gnocchi-Teig kneten

Den noch heißen Teig mit dem Mehl verkneten. Achtung: Das kann ganz schön heiß werden! Quälen sollte sich niemand, aber man sollte die Kartoffeln auch nicht kalt werden lassen.

Gnocchi selber machen: Kartoffeln mit Mehl kneten
Kartoffeln mit Mehl kneten

Den selbermachten Gnocchi-Teig so lange verkneten, bis er so pappig wird, dass keine Krümel mehr in der Schüssel bleiben – sondern alles am Teig festklebt.

Gnocchi selber machen: Gnocchi-Teig kneten
Gnocchi-Teig selber machen

5. Gnocchi-Teigrollen selber machen

Danach jeweils einen Teil des Gnocchi-Teigs zu Teigrollen walzen, geht problemlos mit den bloßen Händen. Es hilft, die Arbeitsfläche oder das Brett mit Mehl zu bestäuben und auch seine Finger immer wieder mal einzumehlen.

Gnocchi-Teig rollen
Gnocchi-Teig rollen

6. Gnocchi-Stücke abschneiden

Jetzt von den Rollen etwa 3 Zentimeter lange Stücke abschneiden – das sind bereits die selbergemachten Gnocchi.

Teigrollen zu Gnocchi schneiden
Teigrollen zu Gnocchi schneiden

Wer will, kann die Teigstücke diagonal schneiden, sieht besser aus.

Auch eine nette Idee: Die Gnocchi mit Hilfe einer Gabel mit einem Muster versehen – muß nicht sein, sieht aber nett aus:

Gnocchis mit Muster machen
Gnocchi mit Muster machen

7. Gnocchi trocknen lassen

Die selbstgemachten Gnocchi auf einem mit Mehl bestäubten Handtuch ausbreiten, und zwar so, dass sie einander nicht berühren und daher auch nicht zusammenkleben. Hier können sie trocknen, bis es soweit ist. Wie lange? Bei uns hat sich bewährt, die Gnocchi am Mittag zu machen, um sie am Abend zu essen.

Gnocchi trocknen lassen
Gnocchi trocknen lassen

8. Gnocchi kochen, bis …

Zum Essen dann die selbstgemachten Gnocchi einfach ins kochendes, gesalzenes Wasser werfen. Darin kochen (auf niedriger Flamme, das Wasser sollte nicht brodeln), bis die Gnocchi im Kochwasser oben schwimmen. Dann mit einem Abseilöffel aus dem Wasser holen und auf die Teller legen.

Selbstgemachte Gnocchi kochen
Selbstgemachte Gnocchi kochen

9. Gnocchi mit Sauce servieren

Am Ende dann die Gnocchi mit Sauce servieren. Dazu einige Tipps:

  • Eine einfache Tomatensauce reicht völlig aus, etwa dieses Tomaten-Sugo, pikant und schnell gemacht.
  • Butter & Salbei: Ein wenig gute  Butter auslassen, etwas Olivenöl hinzugeben, Salbei darin anbraten und die Gnocchi kurz darin wenden. Auch top!
  • Pesto Genovese: Super zu selbstgemachten Gnocchi ist grüne Pestosauce, auch in Variationen wie  Pesto Roquefort.
  • Al ragu: Lecker zu Gnocchi schmeckt auch eine Fleischsauce wie die typische Bolognese klassisch oder Salsiccia-Bolognese.
Selbergemachte Gnocchi mit Soße
Selbergemachte Gnocchi mit Soße

Weiterlesen auf sacre-e-profane.de:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.