Radicchio Risotto à la Casa

Ein Risotto braucht Hingabe, ist aber kein allzu komplexes Gericht, dass sich auch Kochnovizen ruhig mal zutrauen dürfen. Unser Risotto mit Radicchio ist in 30 Minuten auf dem Tisch und schmeckt unverschämt gut. Es lässt sich wunderbar auch für nur eine Person zubereiten: Wir brauchen 100 Gramm Risotto-Reis (Arborio oder Carnaroli), sieben, acht Blätter Radicchio…

Festliches Dinner: Surf & Turf mit Vor- und Nachspeise

Festliches Dinner für den lieben Erbonkel, der ein richtig gutes Essen verdient hat, aber möge das Erbe bitte noch in weiter Ferne liegen. Wir bereiten Feldsalat mit Bresaola, Surf & Turf mit Grenaille-Kartöffelchen und Mangold-Spinat sowie ein weihnachtliches Apfel-Mandarinen-Kompott. Der Hauptgang ist nicht ganz trivial, weil diverse Dinge parallel gebraten und gekocht werden müssen. Aber…

Schicke Pasta: Radicchio, Pinienkerne & Rind

Ein Special unter alten Freunden: Wir bekochten unsere lieben Ex-Kleinschmidtzens mit einer experimentellen Pasta und diese fand Anklang. Deshalb schnell per Blog dokumentiert, damit wir dieses Rezept nicht vergessen. Wir nehmen einen schönen großen römischen Radicchio (das sind die länglichen; Treviso passt ebenfalls), zwei Schalotten, zwei Knoblauchzehen, eine kleine Hand voll Pinienkerne und – eine…

Tunfisch-Paprika Rigatoni

Eins, zwei, drei – fertig: unsere Tunfisch-Paprika-Rigatoni schmecken garantiert jedem. Einfach eine schöne rote Paprika, Schalotten und Knoblauch kleinschneiden und in reichlich Olivenöl mit ein, zwei Lorbeerblättern und einer fein geschnittenen Chilischote (wer’s scharf mag, nimmt mehr) anbraten. Dann eine Dose Tomaten oder ein großes Glas Tomatenmark hinzugeben. Letzteres mit einem Schuss Wasser (nehmen Sie…

Scharf, schärfer, Chilis! Für echte Liebhaber gibts „The Love of Chilies“

Gefriergetrocknete Chilis? Das haben wir auch gedacht, als uns „The Love of Chilies“ mit einem Probeexemplar beglückte. Wir bei sacre-e-profane mögen es bekanntlich scharf, also haben wir das neue Produkt im Härteeinsatz getestet. Und zwar für ein Pasta-Duo aus den Klassikern Aglio, Olio e Peperoncino und All’Arrabbiata. Weil diese beiden Lieblingsgerichte Chilis brauchen, und zwar…

Spaghetti Tonno, Olive e Capere vom Boss

Heute hat der Boss (=Bester Gatte von allen) gekocht. Und zwar Spaghetti mit Tunfisch, Oliven und Kapern, scharf, fruchtig und gschmackig, wie wir hier in Bayern sagen. Der Küchenchef nahm dafür eine rote Zwiebel, drei Knoblauchzehen, drei Chilischoten, eine Dose Tunfisch in Olivenöl, drei mittelgroße Tomaten, eine kleine Dose Tomatenmark, zwei Eßlöffel Kapern aus dem…

Schneller Tomatensugo pikant – langsam gekocht

Schluss mit den fetten (aber soo guten) Tramezzini und Fritturas. Wir legen wieder selber Hand an und kochen uns ein schnelles, pikantes Tomatensugo. Es locken die feinen San Marzano-Tomaten, von denen wir uns heute ein Kilo auf dem Markt erworben haben. Gibt’s sonst ausgereift nur in der Dose, also zuschlagen, wenn Sie sie entdecken! Außer…

Wein

Wir sind die Woche mal wieder schwer beschäftigt und leider, leider nicht permanent am Herd. Deshalb heute ein, zwei Worte in puncto Wein, welchen wir gern trinken, wovon wir aber keinesfalls viel verstehen. Außer, dass uns der Tropfen schmecken muss. Und dass wir unseren eigenen Geschmack entwickelt haben, wobei der Beste Gatte sich mit den…

Tomaten-Sugo von Dattelinos und Romanelli

Unverhoffte Geschenke zwingen an den Kochtopf. Gestern bekamen wir von unserer Lieblingsmarktfrau Trixi (bester Gemüsestand auf dem Viktualienmarkt!) rund 2,5 Kilo reife Dattelino- und Romanelli-Tomaten geschenkt, die sie so nicht mehr verkaufen können. Bestes Material für einen richtigen feinen Sugo, der noch am selben Abend gekocht wurde. Neben den Tomaten verwendeten wir reichlich frische Kräuter…