Douce France: Chateau Carbonneau – Pessac-sur-Dordogne

Frankreich September 2015 – Take 1: Erste Station unserer Ferien in der France profonde war das Chateau Carbonneau in der Gironde, Land der Bordeaux-Weine. Carbonneau ist ein veritables Weingut: hier werden die guten Bordeaux-Weine angebaut und wir kamen gerade zur Weinlese. Wir sind von Bordeaux per Leihwagen gestartet – wenn Sie das ländliche Frankreich –…

Landpartie: Zum Vaas in Forstinning

Samstäglicher Ausflug ins nahe Umland und zwar nach Forstinning, wo ein veritabler Geheimtipp auf Geniesser wartet. Unter dem Motto „Zum Wohl, zu Tisch, zur Nacht“ steht der Gasthof Zum Vaas (mit angeschlossenem Hotel und schönem Biergarten) für innovative, aber bodenständige Küche, die uns sofort überzeugt hat. Das Wirtshaus gibt’s seit 1864, also reichlich Tradition vorhanden….

L’Assaggino Restaurant-Kritik

Fast jeder hat ja wohl seinen persönlichen Italiener ums Eck. Bei uns ist das das L’Assaggino in der Fraunhoferstrasse 7, wo Salvatore Cavallo den Kochlöffel schwingt, unterstützt von der wunderbaren Kirsten, netteste Service-Dame Münchens (die allerdings nur Mittags die Gäste pampert, abends übernimmt der Boss). Wir haben das L’Assaggino hier schon ab und zu angesprochen,…

Wein

Wir sind die Woche mal wieder schwer beschäftigt und leider, leider nicht permanent am Herd. Deshalb heute ein, zwei Worte in puncto Wein, welchen wir gern trinken, wovon wir aber keinesfalls viel verstehen. Außer, dass uns der Tropfen schmecken muss. Und dass wir unseren eigenen Geschmack entwickelt haben, wobei der Beste Gatte sich mit den…

Ostereier suchen!

Wunderbarer Oster-Sonntag gestern bei Onkel und Tante im Garten, perfektes Wetter, perfekte Stimmung, perfekte Bewirtung und ganz besonders wunderbar: Der Beste Gatte und ich durften trotz gehobenen Alters Ostereier suchen, wovon die lieben Anverwandten Unmengen im Garten versteckt hatten. Ein Riesenspass, zumal wir das letzte Ei partout nicht entdecken konnten und erst nach deutlichen Hinweisen…

Lebensmittelskandale

Das geht ja wieder prächtig los: Dioxin im Ei zu Jahresbeginn, da freut sich das Sonntagsfrühstück aber sehr. Dabei sind diese unliebsamen Überraschungen vermeidbar. Es ist so simpel: Kaufen Sie einfach keinen Billo-Trash mehr, sondern anständig produzierte Produkte von anständigen Erzeugern. Die Grundregel dafür lautet allerdings Verzicht, jedenfall, wenn Sie (wie wir) über kein Donald-Trump-Haushaltsbudget…

Januar-Blues

Der Januar ist ja gerade gestartet, aber er hängt uns schon zum Halse heraus, zumal da noch der Februar mit ähnlich begeisterndem Wetter lauert und (wenn wir wieder so richtig Glück haben) auch der März unter Umständen mit freundlichen Minusgraden dräut. Nun ja, werden Sie sich sagen, da muss jeder durch und wir hatten ja…

L’Atelier Art et Vin

Vive la France! München hat eine schöne Brasserie, wo doch das mit den Frenchies hier gar nicht so einfach ist, da der Münchner eher zum Italienischen tendiert und die Brasserie-Küche zuweilen etwas schwierig ist. Ich sag nur „Kalbszunge“! Dennoch: Das gestern besuchte L’Atelier Art e Vin in der Westenriederstraße 43 (knapp hinterm Viktualienmarkt) hat uns…

Raus ins Warme

Seit Donnerstagabend keine Heizung. Die Koryphäen haben es nämlich erwartungsgemäß nicht geschafft, am Freitagabend unseren alten Apparillo wieder durchzustarten. Nun hat der Beste aller Gatten einen kleinen Heizlüfter aus dem Fundus gezogen, der unsere Raumtemperatur auf 19 Grad hochtreibt. Gut zum Arbeiten, aber frisch. Deshalb sind wir zum Mittagessen ins L’Assaggino rüber. Dort war’s warm,…