Beim Barte des Mönches

Kennen Sie Mönchsbart? Der Italiener sagt „Barba di frate“ und kocht damit schicke Gerichte. Das interessante Kraut schmeckt gut allein oder zur Pasta, weswegen wir es diese Woche als Hauptmahlzeit mit Spaghetti serviert haben. Der Mönchsbart erinnert an Spinat und ein bisschen auch an Algen. Er muss kurz blanchiert und dann in etwas Olivenöl angebraten…

Tuna satt!

Heute haben wir uns mal so richtig was gegönnt. Was daran lag, dass der Beste Gatte verschiedentliche Dinge mit Tunfisch ausprobieren wollte und ich beim Einkauf die Menge nicht so richtig einschätzen konnte. Frei nach dem Motto: „Jetzt schneiden Sie mir mal zwei schöne Scheiben ab“, brachte ich ein knappes Pfund Tunfisch in Sushi-Qualität nach…

Risotto mit grünem Spargel

Risotto ist ja so eine Sache, weil dieses Gericht wirklich ungebrochene Aufmerksamkeit verlangt, damit es gelingt. Konzentration also, dann bekommen Sie das (auch als Kochschüler) hin – und zwar in allen Varianten, denn das Prinzip ist einfach: rühren, rühren, rühren. Wir schlagen Risotto mit grünem Spargel vor, weil dieser frisch und knackig auf den Märkten…

Artischocken-Pasta

Da wir die Dinger gestern gekauft haben, kochen wir uns heute eine Pasta mit Artischocken, was auch für den blutigen Anfänger keine größere Hürden darstellt, insofern packen wir diese Rezept auch in die Kochschule, denn es macht was her, ohne den Newbie zu überfordern. Kochnovizen aufgemerkt: wie der Beste Kolumnist, den ich persönlich kenne, schreibt:…

Griechische Pflanzerl – á la Bifteki

Fleischpflanzerl, Buletten, Klopse – ein immer wieder gern gegessenes Mainstream-Gericht, aber nicht gerade aufregend, werden Sie sagen, womit Sie natürlich recht haben. Und doch: mit ein paar Zutaten lassen sich die beliebten Pflanzerl gehörig aufpeppen. Zum Beispiel griechisch á la Bifteki. Wir nehmen ca. 400 Gramm gemischtes Hackfleisch (frisch vom Metzger durch den Wolf gedreht),…

Hühnerbrust mit Pimentos, Paprika und Spinat

Trotz Regen von allen Seiten und Acqua-alta-ähnlichen Wetterzuständen sind der Beste der Gatten und ich heute schnell auf den Markt spaziert, um Frischnahrung zu erwerben, denn die Läger waren leer und die letzten Tage haben wir aus Zeitmangel auswärts gespiesen. Heute wurde endlich wieder gscheit gekocht: Hühnerbrüstchen mit einem Pimento-Paprika-Spinat-Gemüse, für welches wir 1,5 frische…