(K)ein Wildes Schwein mit französischen Möhren

Gerade keine Wildsau zur Hand? Da bereiten wir doch mal kurz ein gepimptes „Wild“ Schweinefilet, das mit Piment, Wacholder und Rosmarin geschmort wird und dem Kollegen aus dem Wald durchaus Konkurrenz macht, aber ganz fix auf dem Sonntagstisch ist. Dazu gibt’s kleine Möhrchen und Kartoffeln. Alles braucht in etwa gleich lang, was ein bisschen Einsatz…

Scampi Curry Pasta

Lust auf was Üppiges? Dann hätten wir etwas für Sie. Unsere Scampis in Curry-Knoblauch-Sahne mit frischer Pasta machen froh! Wir brauchen pro Nase 100 Gramm frische Pasta (Tagliolini oder Tagliatelle passen), ca. 100-150 Gramm Scampi oder Tiger-Garnelen (geschält; Sie dürfen aber gerne auch frische Riesen-Garnelen verwenden – ganz nach Budget und Geschmack), ein gutes Currypulver…

Pfifferling-Pasta mit Parma-Schinken, Sahne und Cognac

Jetzt gibt’s die wunderbarsten Pfifferlinge (oder Reherl, wie wir in Bayern sagen) auf dem Markt. Schlagen Sie zu und verabreichen Sie lieben Menschen eine richtig gute Pasta mit französischem Flair. Dazu nehmen Sie pro Person fürs Hauptgericht (als Vorspeise empfehlen wir Tomaten und Büffel-Mozzarella plus Parma-Schinken, um im Thema zu bleiben) um die 100 Gramm…

Wirsing-Rouladen alla Diavola

Wirsingrouladen sind ja nun ein typisch deutsches Gericht und mit einigem Aufwand verbunden, weswegen wir diese nicht häufig zubereiten.  Wirsing passt jedoch perfekt zu Wetter und Jahreszeit und schmeckt hervorragend. Unser Rezept macht die bewährten Kohlrouladen scharf! Probieren Sie das mal aus: Der Wirsingkohl verträgt sich ausgezeichnet mit Gewürzen aller Art, deswegen experimentieren wir gerne…

Pilzsuppe nach Jamie Oliver

So schöne Pilze hat es heuer, dass wir nach einem Pilzsüppchen gelüsten. Diesmal nicht Freistil, sondern ein Rezept von Jamie Oliver (welches allerdings durchaus noch Potenzial hat, weswegen wir beim nächsten Mal wieder experimentieren). Die Suppe erfordert ein bisschen mehr Einsatz, es lohnt sich aber – auch für den werten Kochschüler, der damit punkten kann….

Pfifferlinge

Die frischen Pfifferlinge, auf bayrisch Reherl, sind da. Für einen schnellen und feinen Lunch brauchen wir ein halbes Pfund pro Nase, Petersilie, 1, 2 Schalotten, schwarzen Pfeffer und Meersalz aus der Mühle, etwas Butter und einen Spritzer Olivenöl sowie einen guten Eßlöffel Joghurt (nehmen Sie einen fetten, griechischer z.B.), alternativ einen Schuß Sahne. Zuallerst waschen…

Weihnachtsessen: Filetsteaks mit Kräuterbutter an Broccoli und Grenaille-Kartöffelchen, Brunnen-kresse-Radicchio-Salat

Hier zwei kleine Impressionen von unserem diesjährigen Heiligabend-Gelage: Die Filetsteaks waren auf dem Punkt – medium, wie wir es mögen. Während das gebratene Filet ruhte, haben wir rasch ein paar Egerlinge (braune Champignons) und eine Schalotte im Bratenfond geschmurgelt und uns ein Mini-Sößlein als Extra bereitet: Fond mit Pilzen & Co. mit einem Spritzer Cognac…

Mousse au Chocolat

Morgen haben wir Gäste, die wir mit Tramezzini und Pasta bekochen. Zum Dessert gibt’s Mousse au Chocolat, welche wir soeben frisch bereitet haben. Das Rezept ist bestechend simpel und kommt ohne Gelantine aus, aber das Objekt hat seine Tücken, deshalb empfiehlt sich eine Partneraktion, da zwei Hände mehr gut zu gebrauchen sind. Wer alleine ans…

Kräuterquark mit Chili-Öl

Der Schnittlauch auf dem Balkon schiesst in die Höhe. Wir ernten freudig und bereiten uns einen Kräuterquark, simpel genug, aber vielseitig einsetzbar und ein erklärtes Lieblingsgericht im Frühling. Für unseren Kräuterquark greifen wir in die Vollen und nehmen ein Bund Petersilie, ein Bund Dill, reichlich Schnittlauch aus dem Eigenanbau, ein Packerl Kresse, Milch, Olivenöl, Chiliöl,…