Bitte einen kleinen Kartoffelsalat, der gut schmeckt!

on

Liebling, kannst du mir mal schnell einen kleinen Kartoffelsalat machen?“ Aber klar! Für den WM-Grillabend, das Picknick im Freien oder einfach nur, weil der beste Gatte gerade Lust drauf hat, sollten Sie da doch was in petto haben, oder?

Zutaten für den kleinen Kartoffelsalat

Wir haben uns von Jamie Oliver inspirieren lassen und servieren Ihnen einen richtig guten Kartoffelsalat, der ganz fix geht. Dazu brauchen wir Grenaille-Kartöffelchen, das sind die kleinen französischen und die sind am besten. Für zwei Portionen nehmen wir um die 10 Stück und kochen sie – TIPP – in bereits kochendem Wasser gar. Dauert um die 15 Minuten – sie sollten sich leicht zerdrücken lassen, aber nicht auseinander fallen.

Kartoffeln in bereits kochendem Wasser kochen – geht erstens schneller und zweitens schmecken sie besser

Das Dressing bereiten wir aus gutem Olivenöl, dem Saft aus einer halben Bio-Zitrone (ungespritzt, aber trotzdem heiß abwaschen), Zitronenabrieb, einer Prise Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer sowie reichlich frischen Kräutern – wir nahmen Schnittlauch, Kresse und Rukola – experimentieren Sie mit Ihren Lieblingskräutern – erlaubt ist, was gefällt.

Zitronenabrieb gibt unserem Kartoffelsalat Pfiff
Frische Kräuter können Sie nach eigenen Vorlieben hernehmen
aber hübsch feinhacken!

So geht’s: die gekochten Kartoffeln sofort mitsamt Schale vierteln, mit einem guten Schluck Olivenöl begießen, den Zitronenabrieb und Zitronensaft darüber geben und gut vermengen. Dann mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und nochmals vermengen.

Schritt 1: Olivenöl, Zesten und Zitronensaft auf die lauwarmen Kartoffeln geben und mit Salz und Pfeffer würzen

Zum guten Schluss die feingewiegten Kräuter untermischen.

Schritt 2: abschmecken und Kräuter hinzugeben

Unser Kartoffelsalat schmeckt pur. Sie dürfen ihn aber gerne mit fleischlichen Beilagen „anreichern“.

Tatata: schon fertig und passt zu allen Leckereien, die Ihnen zu Kartoffelsalat einfallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree