Pasta mit Garnelen & Roquefort

Experiment: Fisch und Käse??? Aber klar! Unsere Pasta mit Garnelen, Roquefort und Baby-Mangold funktioniert ganz wunderbar!

Wir brauchen für zwei Personen um die 200-250 Gramm Garnelen (gönnen Sie sich Bio-Qualität), ein Stückchen Roquefort (je nach gewünschter Intensität so um die 50-80 Gramm), zwei kleine Hand voll Baby-Mangold, eine Schalotte, Olivenöl, eine Chilischote (kein Muss, wenn Sie es lieber sanfter mögen), einen Stich Butter, schwarzen Pfeffer, ein wenig Rauchsalz und 200 Gramm Pasta (wir nahmen Bucatini).

Während die Bucatini kochen, lassen wir die kleingehackte Schalotte und die ebenfalls fein gewiegte Chili sanft in Olivenöl und Butter glasig werden. Dann geben wir die gut unter kaltem Wasser abgespülten und abgetropften Garnelen hinzu, würzen mit Pfeffer und ein klein wenig Salz (nicht zuviel, der Roquefort ist salzig!), lassen das Ganze 1-2 Minuten auf kleiner Flamme schmurgeln und werfen die abgeseihten Nudeln in die Pfanne. Alles gut vermengen und den zerbröselten Roquefort untermischen.

Hier schmurgeln unsere Bucatini schon mitsamt Garnelen und Roquefort.

Den Roquefort ganz kurz zergehen lassen und nun die ebenfalls gut abgespülten und abgetropften Mangold-Blättchen in die Pfanne geben und unterheben. 1-2 Minütchen bei bereits ausgestellter Herdplatte ziehen lassen und sofort servieren. Wer mag, gibt noch ein paar Walnüsse in die Pfanne, diese dann bereits mit den Garnelen hinzugeben.

Mangold schmeckt nicht nur fein, die Blättchen liefern auch eine schöne Optik!

Ruckzuck fertig und serviert! Probieren Sie es aus. Es lohnt sich!

Tatata: unsere Garnelen-Roquefort-Pasta mit Baby-Mangold!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree