Grüner Spargel auf Bohnenpüree

Kochen nach Bildern? Klingt ja schon ein bisschen verrückt, aber genau das haben wir bei diesem Gericht probiert und siehe da: es funktioniert!

Die Story geht so: wir hatten ein Foto im Internet gesehen, das eben diesen Spargel drapiert mit ein paar Kartöffelchen auf einem „Bett“ von – wie wir spekulierten – Bohnenmus zeigte und sehr ansprechend war. Also mal einfach was getestet…

Für zwei Portionen nahmen wir einen Bund grünen Spargel (so um die 10-12 Stangen), fünf Grenaille-Kartöffelchen, eine Dose weiße Cannellini-Bohnen (400 Gramm), viel gutes Olivenöl, eine kleine Hand voll Pinienkerne, eine Schalotte, zwei Knoblauchzehen, eine Zitrone, ein paar Chili-Flocken, einen großen Zweig frischen Rosmarin, Meersalz und einen kleinen Teelöffel schwarzen Sesam.

Zuerst bereiten wir das Bohnenpüree: Schalotte und Knoblauch feinwiegen und in Olivenöl auf kleiner Flamme langsam weich garen. Dann ein wenig feingewiegten Rosmarin und die abgegossenen und gut unter klarem Wasser gespülten Bohnen hinzugeben, unterrühren und mit Meersalz und den Chili-Flocken würzen. Das Ganze um die 6-8 Minuten auf niedrigster Temperatur garen. Dann beiseite stellen, etwas abkühlen lassen und mit einem guten Schuss Olivenöl und einem kleinen! Spritzer Zitronensaft nach Geschmack fein pürieren. Das Mus in eine Schüssel geben, noch etwas Olivenöl unterrühren und ein Stündlein bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

So schaut unser fertiges Bohnen-Püree aus!

Nebenher kochen wir uns die Kartoffeln gar.

Dann geht’s ans eigentliche Werk: Den Spargel waschen und die Enden großzügig abschneiden. Spargel in reichlich Olivenöl auf mittlerer Temperatur anbraten, Rosmarinzweig hinzugeben, mit Meersalz würzen und das Gemüse unter ständigem Wenden bissfest (aber nicht zu fest) garen. Zum Schluss die Pinienkerne und Kartoffeln (halbiert, mit Schale) hinzugeben und kurz bräunen, ebenfalls salzen.

Grüner Spargel mitsamt Rosmarin und Grenaille-Kartöffelchen – alles in einer Pfanne

Unser Bohnen-Püree streichen wir in eine große Pfanne und wärmen es auf kleiner Temperatur behutsam an.

Dann streichen wir das Püree großzügig auf die Teller, drapieren den grünen Spargel, die Kartoffelhälften und die Pinienkerne darüber und verzieren mit dem schwarzen Sesam, der den nussigen Aromen noch einen kleinen Extra-Kick hinzugibt.

Spargel auf Bohnen-Püree hübsch angerichtet mit schwarzem Sesam

Sieht aus wie auf dem besagten Foto ;-) und ist wirklich ganz großes Kino! Sagte uns jedenfalls die sehr liebe Freundin, für die wir dieses Gericht zubereiten durften.

Tipp: Wenn Sie Ihr Bohnenmus frisch zubereiten möchten, probieren Sie unser Rezept mit Borlotti-Bohnen aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree