Kokos-Curry-Suppe mit Garnelen

Wir haben ein weiteres Rezept von Clodagh McKenna ausprobiert und damit einen neuen Liebling! Diese Kokosmilch-Curry-Suppe ist richtig gut (und geht schnell, weil es ja mittags immer schnell gehen muss.)

Wir brauchen für 2 Personen: gut 300 ml heiße Gemüsebrühe, 200 ml Kokosmilch (wir nahmen 250 ml, weil es beim MaiLing am Viktualienmarkt keine 200 ml hat), 1 frische rote Chili (entkernt und fein geschnitten, 1,5 Teelöffel rotes Curry (falls es sehr scharf ist, reicht ein Teelöffel!), 1 guter Teelöffel Fischsauce, 50 Gramm Reisnudeln, 1 Pak Choi (oder 2 kleine, frischer Spinat oder Mangold geht auch), den Saft einer halben Limette (die andere Hälfte vierteln), um die 100-150 Gramm rohe Garnelen (oder luxuriöse 6 große vom Fisch Maier am Viktualienmarkt) sowie einen guten Spritzer Olivenöl, etwas Koriander, Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer.

Ein Blick auf unsere Zutaten

Zuerst bereiten wir alles vor: die Chili entkernen und in feine Streifen schneiden. Garnelen schälen und kalt abspülen, beiseite stellen. Pak Choi und Koriander kalt abspülen. Pak Choi in gröbere Streifen schneiden und abtropfen lassen.

Curry-Paste, Gemüsebrühe und Kokosmilch parat stellen. Koriander fein hacken. Die Glasnudeln in heißem Wasser einweichen (auf vielen Packungen stehen unsinnige Zeiten – 3 Minuten reichen, dann in ein Sieb abgießen und beiseite stellen).

Kokosmilch!
Da liegen schon die Garnelen!
Die Glasnudeln weichen wir kurz in heißem Wasser ein (Leitungswasser reicht)

Los geht’s: Die Chili im Wok ca. 1 Minute in Olivenöl auf niedrig bis mittlerer Temperatur anbraten. Dann die Currypaste unterrühren und ebenfalls so um eine Minute mitgaren. Jetzt die heiße Gemüsebrühe (nimm Bio Instant!) und die Kokosmilch hinzugeben, alles hübsch verrühren, aufkochen lassen und die Fischsauce hineingeben. Dann die Nudeln reinwerfen, umrühren, den Pak Choi hinzugeben und weitere 2 Minuten köcheln.

Hier köchelt die Kokus-Curry-Suppe

Pak Choi und Nudeln sind drin!

Nun den Limettensaft und die Garnelen in die Suppe geben und das Ganze nochmal so um die 4 Minuten köcheln lassen (kommt auf die Größe der Garnelen an.)

Da schwimmen die Garnelen :-)

Immer schön umrühren! Zum Schluss noch den Koriander hinzugeben (etwas für die Deko übrig lassen), und mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen.

Die Nudeln mit der Nudelzange zuerst in die Teller geben und dann die Suppe auffüllen. Achtung: kann spritzen!

Mit Limettenschnitzer und Koriander servieren: Bon Appetit! (wegen der Nudeln brauchen wir sowohl einen Löffel wie eine Gabel)

Ist sehr fein! Ausprobieren :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree